SchalterEF SchalterLernen  
  SchalterLRS SchalterDyska

1. Starke exekutive Funktion sind die bestmögliche Grundlage für das Lernen

Eine gute frühe Förderung ist oft der Schlüssel für den zukünftigen schulischen und beruflichen Erfolg. Immer früher werden Angebote zum Lernen von Lesen, Rechnen oder Fremdsprachen gemacht. Viele Angebote der frühkindlichen Bildung decken Inhalte ab, die vor einigen Jahren noch der Grundschule vorbehalten waren.

Bedeutsamer für den Schulerfolg als die Fähigkeit schon bis 100 zählen zu können oder das Alphabet zu kennen, sind gut entwickelte exekutive Funktionen. In vielen wissenschaftlichen Studien wurde festgestellt, dass Kinder mit gutem Arbeitsgedächtnis, guter Inhibition und kognitiver Flexibilität bessere Leistungen in akademischen Bereichen erzielen, als Altersgenossen mit schwächeren exekutiven Funktion. Exekutive Funktion können somit als Grundlage für erfolgreiches Lernen gesehen werden. Schlecht entwickelte exekutive Funktionen sind häufig eine wesentliche Ursache von Lernschwierigkeiten.

 

2. Die Förderung der Entwicklung der exekutiven Funktion beginnt zu Hause

Gute exekutive Funktionen entwickeln sich sind nicht automatisch. Die Entwicklung der exekutiven Funktionen kann durch wiederholte Anregung der Funktionen gefördert werden. Dazu bedarf es keiner besonderen Materialien oder Methoden. Wichtig ist, dass die Kinder durch verschiedene Aktivitäten beim Spielen oder im Alltag immer wieder zur Nutzung der Funktionen angeregt werden. Gemeinsames Spielen, gemeinsame vielfältige Aktivitäten oder Hilfe im Haushalt durch die Kinder bieten beste Möglichkeiten exekutive Funktionen zu fördern.
Exekutive Funktionen können gezielt auch in Kindertagesstätten, Kindergärten, Schulen und anderen Einrichtungen gefördert werden. Exekutive Funktionen entwickeln sich bis in das Erwachsenenalter.

 

3. Exekutive Funktionen müssen beim Lernen berücksichtigt werden

Exekutive Funktionen bilden eine wesentliche Grundlage für das Lernen. Auf exekutive Funktionen bauen Fähigkeiten wie Steuerung der Aufmerksamkeit, Informationsverarbeitung, Emotionskontrolle, Verhaltenssteuerung, Problemlösen und Denken, Zielsetzung und Zielverfolgung, Planung und Organisation sowie Selbstmotivation auf. Die exekutiven Funktionen entwickeln sich nicht bei allen Menschen gleich schnell und gleich gut. Wird der Entwicklungsstand der exekutiven Funktionen beim Lernen nicht berücksichtigt kommen Kinder schnell an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit und werden überfordert. Trotz Anstrengungen gelingt es ihnen nicht die Anforderungen erwartungsgemäß zu erfüllen. Bloßes Wiederholen und Üben des aktuellen Stoffes führen hier nicht zu besseren Ergebnissen. Deshalb sollten Lehr- und Lernmethoden sowie Materialien der unterschiedlichen Entwicklung der exekutiven Funktionen Rechnung tragen. Dadurch können auch die Entstehung von Lernschwierigkeiten vermieden oder Lernschwächen gemildert werden.

 

4. Exekutive Funktion legen den Grundstein für das Leben in der Zukunft

Exekutive Funktionen sind die Grundlage für Fähigkeiten die bestimmen wie wir lernen, arbeiten und mit anderen zusammenleben. Das Speichern und die Nutzung von Informationen, das Filtern von Gedanken, die Steuerung von Impulsen, die Lenkung der Aufmerksamkeit auf eine Aufgabe, das Reagieren auf unterschiedliche Anforderungen, die Sichtweisen und Standpunkte anderer Menschen verstehen oder das Erkennen von Fehlern sind Fähigkeiten die exekutive Funktionen ein Leben lang beanspruchen. Wissenschaftliche Studien belegen, dass Erwachsene die als Kind über gut entwickelte Funktionen verfügten als Erwachsene über einen höheren Schulabschluss, eine höheres Einkommen, beruflich erfolgreicher waren und über eine bessere Gesundheit verfügten, als Erwachsenen die als Kinder weniger gut entwickelte exekutive Funktionen hatten.
Neuere Forschungsergebnisse liefern auch Hinweise dafür, dass gut entwickelte exekutive Funktionen das Risiko, an psychischen Leiden zu erkranken verringern und den geistigen Verfall im Alter verlangsamen können.
Die Förderung der exekutiven Funktion ist deshalb eine wichtige Aufgabe schon in der frühen Kindheit. Die Förderung leistet einen wichtigen Beitrag für den späteren Erfolg im Leben und einer guten Lebensqualität im Alter.

Um eine Mitteilung zu schreiben, melden Sie sich bitte an.